Italienisch-Sprachkurse in Italien. Warum Italienisch in Rom lernen? Lernen in Rom

HIER SIND WIR!

Ciao italia
CENTRO DI LINGUA E CULTURA ITALIANA
via delle Frasche, 5 00184 Roma
Tel/Fax +39 06.4814084 Handy ++39 320 2957595
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Schule befindet sich im historischen Zentrum von Rom, im charakteristischen Viertel Rione Monti, gelegen an der Via Nazionale und nur wenige Minuten zu Fuß entfernt vom Kolosseum, den Foren, dem Trevi-Brunnen, dem Quirinal und der zentralen Piazza Venezia.

 

Die Schule ist von allen Richtungen her einfach zu erreichen, auch für die, die weiter außerhalb wohnen. Spanische Treppe, Trastevere, Piazza Navona und Via Veneto erreicht man mit einem gemütlichen Spaziergang in ein paar Minuten.
Wer mit der Metro kommt, steigt am besten bei der Haltestelle Cavour (Linie B) oder bei der Haltestelle Repubblica (Linie A) aus.
Via Nazionale fahren die Busse 40, 64, 60, 170, 70, 117, H entlang
Via Milano die Busse 71, 117
Via Cavour die Busse 75, 84
Den Hauptbahnhof Stazione Termini und die Piazza dei Cinquecento, Haltestelle für eine große Anzahl von Buslinien, erreicht man zu Fuß in Kürze.

 

Via dei serpenti - RomaDAS STADTVIERTEL MONTI

Ciao Italia befindet sich im Stadtviertel Monti, einem der ältesten Viertel Roms, Es liegt zwischen Viminal und Esquilin, zwei der sieben Hügel über die sich das antike Rom erstreckte.
Vor zweitausend Jahren war es unter dem Namen Suburra bekannt und zählte zu den bevölkerungsreichsten und lebhaftesten Zonen der Stadt.Auch Julius Cäsar wohnte hier bevor er in einen Palast im politischen Zentrum der Stadt zog.Seit damals sind etliche Jahrhunderte vergangen und in diesem Viertel, wie auch im Rest der Stadt, hat sich einiges verändert.
Doch Monti hat heute noch das Aussehen, das es zwischen dem 17. und dem 19. Jahrhundert erlangte. Enge Gassen, drei- oder vierstöckige Stadthäuser, ein kleiner Platz ohne Autos und einem hübschen Brunnen.
Vor allem aber hat Monti es geschafft, eine Atmosphäre und Faszination zu bewahren, die in anderen Teilen der Stadt leider verloren gegangen ist: hier findet man noch Bars und Cafes, Restaurants und Schnellimbisse (tavole calde) für die ganz normale, arbeitende Bevölkerung und Touristen, die sich auch Zeit für verborgene Schätze nehmen.Außerdem gibt es viele kleine Obst- und Lebensmittelläden, Geschäfte für handgefertigte Kunstgegenstände, Möbel und Designerstücke sowie Buchhandlugen und Kunstgalerien.

rione monti roma

Il sito è stato realizzato da I NAVIGANTI
 

Il presente sito fa uso di cookie anche di terze parti. La prosecuzione nella navigazione comporta l'accettazione dei cookie.

We use cookie to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set.